Augenbrauenpigmentierung


Augenbrauen bilden den „Rahmen“ des Gesichts. Sie tragen maßgeblich zur Mimik bei, vor allem wenn es darum geht, Emotionen Ausdruck zu verleihen. Nicht vorhandene, unsymmetrische, lückenhafte oder formlose Augenbrauen werden durch verschiedene Techniken (z.B. Magic Shading, Powder Brows, Ombre`, eNanoblading- nicht zu verwechseln mit Microblading) in Form und Farbe gearbeitet, um das beste Ergebnis zu erzielen. Erst der perfekte Schwung öffnet den Blick optimal und gibt dem Gesicht einen eleganten Zug und eine positive Ausstrahlung. 

 

Abgestimmt auf Ihre Wünsche wird Ihrem Gesicht ein natürlich dezenter oder intensiv auffallender Ausdruck verliehen. 

 

Mit der neuen e Nanoblading Technik von Goldeneye werden Augenbrauenhärchen noch zarter und weicher als je zuvor. Anders als beim Microblading wird hier die Farbe mit der Maschine sanft in die Haut gebracht.

 

Möchten Sie mehr über Microblading wissen? Auf einer separaten Seite habe ich für Sie die Unterschiede erklärt.  

 

  

Powder Brows/Magic Shading/Ombre'

 

Diese Arten der Schattierung zeichnen sich durch weiche Konturen aus. Die Augenbrauen wirken wie leicht mit einem Augenbrauenstift geschminkt. Perfekt um Lücken zu schließen. Die Augenbrauen wirken vollen und gleichmäßiger 

 

Härchenzeichnung/eNanoblading

 

Bei lückenhaft bestückten Augenbrauen wird der natürliche Haarwuchs durch Einzeichnung einzelner Haare täuschend echt nachgeahmt.

 

  

Vor der Behandlung

  • Bei Verwendung von blutverdünnenden Arzneimitteln ist eine rechtzeitige Absprache notwendig.
  • Augenbrauen zwei Wochen nicht färben oder zupfen. Die Idealform und Farbe wird in der Behandlung ermittelt.
  • Die Augenbrauenpigmentierung kann erst nach Ablauf von 6 bis 8 Wochen nach einer Botoxbehandlung durchgeführt werden.
  • Peelen Sie das Behandlungsareal vor der Pigmentierung, somit kann ein optimales Ergebnis erzielt werden.